Acrylnägel Anleitung - Arbeitsschritte für Anfänger

Anleitung für Anfänger zum selber machen

Die Acryltechnik wird meist als Königsdisziplin bezeichnet, da sie viel Übung braucht und nicht so leicht zu erlernen ist, wie etwa die Geltechnik. Bei der Acrylmodellage wird mit zwei Komponenten gearbeitet, nämlich dem Acrylpulver und der Liquid-Flüssigkeit. Diese beiden werden erst auf dem Pinsel vermischt, so dass die Modellagemasse entsteht, welche an der Luft härtet. Je nach verwendetem Produkt geschieht die Härtung schneller oder langsamer.

Entscheidend hierfür ist das Liquid. Für Anfänger empfiehlt sich daher eher eines, welches langsamer härtet, so dass man sich beim Modellieren mehr Zeit nehmen kann.

Auch als Anfänger sollte man direkt zu qualitativ hochwertigen Produkten greifen. In dieser Anleitung erklären wir Ihnen nur grob die Arbeitschritte um die Modellage selber zu machen. Die perfekte Anleitung mit Bilder finden ebenfalls auf dieser Webseite. Sie sollten aber zuvor diesen Artikel zu Ende lesen.

>>> Gleich zur Acrylmodellage Anleitung mit Bilder

Benötigte Arbeitsmaterialien

Auch beim Acryl kann entweder nur der Naturnagel verstärkt werden oder man benutzt zusätzlich Tips oder Schablonen. Ausserdem benötigt man Desinfektionsmittel, einen ProPusher zum Entfernen der Nagelhaut, Feilen und Buffer, eine Staubbürste, ein kleines Gefäß (Dappen Dish) für das benötigte Liquid und ein Tuch zum Abstreifen des Pinsels. Ausserdem kann man einen Primer / Haftvermittler benutzen.

Das Acrylpulver und Liquid sollten von der gleichen Marke sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Beim Acrylpulver braucht man auf jeden Fall ein klares, ein getöntes zur optischen Korrektur des Nagelbetts und die gewünschten Farben für die Frenchspitze. Auch sind viele Effektpulver erhältlich, mit leichten Schimmer etwa, das über den ganzen Nagel gearbeitet werden kann.

Besonders wichtig ist der Pinsel. Hier sollte man nicht sparen, sonst verliert man direkt die Freude, da sich mit einem günstigen Pinsel einfach nicht so gute Ergebnisse erzielen lassen. Er sollte die Größe 6 oder 8 haben, sowie eine rundere, spitz zulaufende Form und aus längerem Naturhaar bestehen.

Arbeitsschritte zur Acrylnägel-Modellage

Zuerst erfolgt die richtige Vorbereitung der Naturnägel: die Hände werden desinfiziert, die Nagelhaut mit dem ProPusher entfernt und die Nägel in Form gefeilt und übergebuffert. Den Staub entfernt man mit einer Bürste. Die Nägel dürfen jetzt nicht mehr berührt werden, sonst könnte das Material nicht haften und Liftings können entstehen.

Die benötigten Arbeitsmittel sollten bereitstehen, sprich man öffnet seine gewünschten Pulver und füllt etwas Liquid in das Dappen Dish.

Möchte man die Nägel mit Tips oder Schablonen verlängern, ist dies der nächste Schritt. Hierfür werden entweder die Tips aufgeklebt, gekürzt und befeilt, oder es werden die Schablonen passgenau angelegt. Um eine gute Anhaftung des Mateials zu gewährleisten, trägt man auf alle Nägel den Primer auf, welcher an der Luft trocknet. Er sollte aber nur auf die Naturnägel aufgetragen werden.

Nun taucht man den Pinsel so lange in das Liquid, bis er durchtränkt ist und streift ihn anschließend am Rand ab, dass er nicht tropfnass ist. Mit der Pinselspitze nimmt man nun etwas Pulver auf, so dass auf dem Pinsel eine kleines Bällchen entsteht. Man setzt es auf der Nagelmitte ab, wartet kurz und drückt es dann an die gewünschten Stellen.

Für die Modellage des Nagels gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Man kann entweder eine komplette, klare Untergrundschicht arbeiten, auf die man dann mit farbigem Acryl oder auch mit Gel eine Frenchspitze setzt und anschließend den Aufbau arbeitet. Oder man verlängert zunächst das Nagelbett mit einem getönten Pulver und „dockt“ danach die Frenchspitze an. Auch hier folgt anchließend der Aufbau.

Sind die Nägel gehärtet, feilt man sie in Form und buffert sie über. Der Staub wird mit einer Bürste entfernt. Zum glänzenden Abschluss kann man die Nägel entweder mit mehreren verschieden starken Feilen und Buffern polieren, was recht zeitaufwendig ist oder man trägt ein UV-Versiegelungsgel auf und lässt es unter der UV-Lampe aushärten.

Abschließend kann man zur Pflege noch Nagelöl auf die Nagelhaut auftragen und einmassieren. Auch der Nagel glänzt dadurch mehr.

Hier finden Sie die Schritt für Schritt Anleitung anhand von Bildern und Text erklärt: hier.

Acrylnägel Modellage

Anleitungen & Hilfe

Gesundheit & Aufklärung

Pflege & Hygiene

Ausstattung & Zubehör

Naildesign & Nail-Art