Acryl Fingernägel lackieren mit Nagellack

Acrylnägel lackieren

Es ist kein Problem, Acrylnägel mit handelsüblichem Nagellack zu lackieren. Der Lack haftet sogar besser und hält länger, als bei Naturnägeln, was an der glatten und ebenen Oberfläche liegt. Sind die Nägel bei der Modellage als Abschluss allerdings nur poliert worden, sollte man eher vorsichtig sein, damit der Lack und der Nagellackentferner das Acryl nicht angreifen.

Besser ist es, wenn die Modellage mit Gel versiegelt wurde, dann gibt es keine Probleme. Ein paar Dinge gibt es aber schon zu beachten, um seine Modellage schön zu erhalten.

Acrylnägel lackieren

Je nach Qualität des verwendeten Lacks können sich die Nägel verfärben, gerade bei dunkleren Farben. Um dies zu verhindern, ist es ratsam, vorab einen Unterlack aufzutragen.

Dieser wird gut trocknen gelassen. Anschließend erfolgt der Auftrag mit dem farbigen Lack. Um ein besonders farbintensives und gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, trägt man ihn am Besten zwei Mal auf. Jede Schicht sollte nicht zu dick sein und vor der nächsten gut getrocknet sein.

Am einfachsten ist es, wenn man in der Mitte des Nagels beginnt und dann anschließend die beiden Seiten lackiert. Man sollte schon so weit wie möglich zur Nagelhaut hin arbeiten, aber dabei darauf achten, dass nichts in die Ränder läuft. Solange der Lack noch nicht getrocknet ist, kann man mögliche Patzer mit einem Rosenholzstäbchen entfernen oder man benutzt einen Korrekturstift. Er ist mit Nagellackentferner gefüllt und besitzt vorne eine angeschrägte Filzspitze, mit der sich leicht kleine Makel beheben lassen.

Möchte man zusätzliche NailArt wie Stamping oder Sticker oder einen zusätzlichen Effektlack auftragen, folgt dies als nächster Schritt. Als Abschluss benutzt man einen guten Überlack.

Ablackieren von Acrylnägeln

Am wichtigsten ist, dass man einen Nagellackentferner benutzt, der acetonfrei ist! Aceton löst das Acryl an und kann es weich machen. Fast alle Nagellackentferner, die es heutzutage gibt, tragen aber einen Vermerk, dass sie acetonfrei und für künstliche Nägel geeignet sind.

Am schonensten entfernt man den Lack, indem man Wattebäusche oder Zelletten mit dem Nagellackentferner befeuchtet und anschließend für kurze Zeit auf die Nägel legt. Dies löst den Lack an, so dass man ihn dann mit einer sauberen Zellette oder einem Tuch einfacher abwischen kann.

Acrylnägel Modellage

Anleitungen & Hilfe

Gesundheit & Aufklärung

Pflege & Hygiene

Ausstattung & Zubehör

Naildesign & Nail-Art