Acrylnägel während der Schwangerschaft

Acrylnägel in der Schwangerschaft

Wie man mit seiner Schwangerschaft umgeht, ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Es spricht auch nichts dagegen, während dieser Zeit Acrylnägel zu tragen, wenn man mag, denn entgegen einigen hartnäckigen Gerüchten ist Acryl nicht schädlich oder gesundheitsgefährdend.

Dennoch kann es zu kleineren Problemen kommen, besonders was den Geruch des Materials angeht, welcher im Acrylbereich stärker ausgeprägt ist, als beispielsweise bei der Geltechnik. Da manche Frauen während einer Schwangerschaft stärker auf Gerüche reagieren, könnten sie dies als unangenehm empfinden. Der Hauptgrund dafür ist das Liquid, aber es gibt mittlerweile auch welche, die etwas geruchsärmer sind.

Andere Frauen widerum sind um die Gesundheit des Kindes besorgt, was aber wirklich unnötig ist. Um dem entgegenzuwirken, kann man einen Mundschutz gegen den Staub anbieten, eventuell mehr lüften oder ein geruchsarmes Liquid benutzen und notfalls vom Arzt bestätigen lassen, dass die Bedenken unbegründet sind.

Nailart Acrylnägel in Weiß

Da während einer Schwangerschaft viel im hormonellen Bereich passiert und Hormone auch einen Einfluss auf die Nägel haben, kann es passieren, dass die Modellage nicht so gut haftet, wie sonst. Das muss nicht sein, ist aber möglich, es hängt von der Frau ab. Deshalb ist es ratsam, mehr auf seine Nägel zu achten, sie gegebenenfalls kürzer halten oder einen zusätzlichen Haftvermittler zu benutzen.

Natürlich verändert sich auch der Körper, was hinderlich sein kann. Rückenschmerzen, das lange Sitzen und auch der wachsende Bauch halten vielleicht manche Frau davon ab, weiter das Nagelstudio zu besuchen. Doch dies ist ebenfalls von der Frau abhängig, einige sind sehr aktiv bis zur Geburt, andere treten etwas kürzer und verzichten dann auf die Nägel. Auch setzen manche einige Zeit aus, weil es natürlich vieles zu erledigen gibt, besonders, wenn es auf die Geburt zugeht oder das Kind gerade gekommen ist – da hat man erstmal andere Dinge im Kopf.

Entscheidet man sich dafür, eine Zeitlang keine Acrylnägel zu tragen, lässt man diese am Besten professionell in einem Studio entfernen. Damit die Naturnägel nicht beschädigt werden, sollte man lieber nicht selber Hand anlegen. Die eigenen Nägel besser zu Anfang recht kurz halten, weil sie noch recht weich sind und man sich wieder daran gewöhnen kann. Möchte man dann irgendwann wieder einsteigen, steht dem nichts im Wege.

Acrylnägel Modellage

Anleitungen & Hilfe

Gesundheit & Aufklärung

Pflege & Hygiene

Ausstattung & Zubehör

Naildesign & Nail-Art