Mit Nägel kauen aufhören - Acrylnagel Modellage

Nagelbeißer-Behandlung Anleitung

Die Modellage von Nagelbeißer-Nägeln ist immer eine Herausforderung, aber auch hier kann das Nageldesign zu schönen, gesunden Nägeln verhelfen. Voraussetzung ist allerdings auch, dass der Nagelbeißer selbst mit dem Kauen aufhören möchte. Am Besten begibt man sich zur Behandlung in professionelle Hände.

Was man beachten muss
Da Nagelbeißer meist eine vermehrte Nagelhautbildung haben, muss hier besonders gründlich auf die Entfernung geachtet werden. Auch die Nagelbetten sind oft besonders klein und liegen manchmal sogar etwas tiefer in der Haut. Aus diesem Grund ist das Ankleben von Tips nicht ratsam, da sie zu wenig Auflagefläche haben und sich schnell wieder lösen können.

Besser ist das Verlängern über Schablonen, aber anfangs nur bis zur Fingerkuppe, dass sich der Nagelbeißer erstmal an die Nägel gewöhnen muss. Deshalb ist eine rundere Form empfehlenswert, da Ecken zum Erneuten Kauen und Knibbeln verleiten können.

Für die Erstmodellage sollten die Nägel wenn möglich unbeschädigt sein. Eventuell ist es nötig, zuerst ein oder zwei Maniküren zu arbeiten. In Nagelstudios werden oft Nagelbeißer-Therapien angeboten, die sich über mehrere Wochen erstrecken. Am Anfang erfolgt eine regelmäßige Kontrolle, etwa alle zwei Wochen. Bei den Kontrollterminen werden die Nägel dann gegebenenfalls gekürzt und auf mögliche Beschädigungen oder Liftings überprüft. Ist der Anfang gut verlaufen und die Naturnägel etwas erholt, kann zum normalen Auffüllrhythmus übergegangen werden.

Nagelbeißer / Nagelkauen behandeln mit Schablonen

Arbeitsschritte / step by step Anleitung
Vor der Behandlung werden die Nägel desinfiziert, die Nagelhaut wird gründlich mit einem ProPusher oder geeignetem Fräseraufsatz entfernt und die Nägel werden mit einem feinen Buffer mattiert. Den Staub entfernt man mit einer Bürste. Nun werden die Schablonen angelegt. Sie müssen bündig anliegen, es darf nirgendwo eine Lücke entstehen. Falls erforderlich, die Schablonen passend zurechtschneiden.

Als erste Schicht wird das Haftgel dünn aufgetragen und in der UV-Lampe ausgehärtet. Anchließend modelliert man mit einem mittel- oder dickviskosen Gel die Verlängerung, am Besten Finger für Finger. Sind alle fertig, wird die Schwitzschicht mit Cleaner und Zelletten abgenommen und die Schablonen werden vorsichtig entfernt. Die Nägel werden nun in Form gefeilt und mit einem Buffer geglättet. Den Staub wieder mit einer Bürste entfernen.

Oft ist es so, dass die Verlängerung den größten Teil des Nagels ausmacht, deshalb empfiehlt sich jetzt der Auftrag einer Schicht MakeUp-Gel, um den eigenen Nagelrand abzudecken. Nachdem diese Schicht ausgehärtet ist, trägt man mit einem Spotti oder Pinsel die Frenchspitze auf und härtet sie aus. Auch hier ist es besser, einen Finger nach dem anderen zu bearbeiten. Als nächste Schicht folgt der Aufbau. Da die Nägel nicht so lang sind, muss er nicht so stark ausgeprägt sein, aber trotzdem auf die richtige Form achten. Ist er ausgehärtet, wird die Schwitzschicht mit Cleaner und Zelletten abgenommen. Nun werden die Nägel nochmals in Form gefeilt. Besonders die Übergänge zu den Nagelrändern sollten flacher sein, damit man den Rauswuchs nicht so sieht und die Nägel nicht so wuchtig wirken. Nachdem die Nägel dann mit dem Buffer geglättet wurden, entfernt man den Staub und trägt als Abschluss das Versiegelunsgel auf. Nachdem sie ausgehärtet sind, entfernt man die Schwitzschicht. Danach kann man noch ein pflegendes Öl auftragen und in die Nagelhaut einmassieren.

Was tun bei extrem kurzen Nägeln
Sind die Nägel so kurz, dass ein Anlegen der Schablone unmöglich ist, kann man sich zuerst einen kleinen Nagelrand schaffen. Hierzu trägt man zunächst das Haftgel auf die Naturnägel auf und lässt es aushärten. Danach modelliert man mit dem Aufbaugel eine mitteldicke Schicht auf die Nägel, sowie ein Stück auf die Haut und lässt es aushärten. Die Schwitzschicht wird entfernt und die Nägel kurz in Form gefeilt und gebuffert. Nachdem der Staub entfernt ist, hat man einen Nagelrand, unter den man die Schablone nun anlegen und mit der eigentlichen Verlängerung fortfahren kann.

Acrylnägel Modellage

Anleitungen & Hilfe

Gesundheit & Aufklärung

Pflege & Hygiene

Ausstattung & Zubehör

Naildesign & Nail-Art